Sie haben noch keine Artikel zum Warenkorb hinzugefügt

Zum Warenkorb Schließen

Einzelhandel in Deutschland: Kartenzahlung überholt Bargeld

Die Deutschen haben 2018 erstmals mehr mit der Karte als mit Bargeld bezahlt – so das Ergebnis einer aktuellen EHI-Studie.

Der deutsche Einzelhandel hat 2018 insgesamt 209,2 Mrd. Euro per Karte umgesetzt, das sind 12,4 Mrd. Euro mehr als im Vorjahr und entspricht einem Anteil von 48,6 Prozent. Damit hat das Bezahlen mit Bargeld 1,7 Prozentpunkte verloren.
Der große Verlierer im Ranking der Zahlungsarten ist das SEPA-Lastschrift-Verfahren mit nur noch 10 Prozent Umsatzanteil.
Im Vorjahr waren es noch 12,6 Prozent.

Die Deutschen haben bislang eisern am Bargeld festgehalten, doch jetzt zeichnet sich eine Trendwende ab: Zwar werden kleine Summen nach wie vor mit Scheinen und Münzen beglichen und machen 76,1 Prozent aller Einkäufe im Einzelhandel aus, doch der Umsatzanteil des Bargelds sinkt stetig weiter. Am beliebtesten ist zur Zeit mit einem Anteil von 30,1 Prozent das girocard-System der Deutschen Kreditwirtschaft.

Die richtigen Zahlungsarten anzubieten, ist für den Erfolg im Handel unerlässlich. Deshalb müssen Unternehmen die Entwicklung des Zahlungsverkehrs immer im Blick haben und zeitnah auf neue Trends reagieren. Wir von REA Card unterstützen Sie mit unseren Angeboten bei der Optimierung Ihrer Zahlungssysteme. So können Ihre Kunden bei Ihnen immer sicher und bequem bezahlen – ob mit Bargeld, Karte oder kontaktlos.

 Mühltal, 9. Mai 2019